In der Arbeit wurde das auf digital-holografischer Interferometrie basierende Verfahren der Formvermessung mittels 2-Quellpunkt-Technik untersucht. Es wurden verschiedene optische Aufbauten zur Erzeugung digitaler Hologramme realisiert; Aufnahme, Rekonstruktion und interferometrische Auswertung der digitalen Hologramme wurde anhand einer Verformungsmessung demonstriert. In Simulationen wurden die der 2-Quellpunkt-Technik zugrundeliegenden Geometrieverhältnisse erfasst, eine Kalibriermethode entwickelt, und mit dem beschriebenen Verfahren Formvermessungen und ein Abgleich mit Referenzdaten durchgeführt. Es wurde eine Methode zur Trennung der Beleuchtungsstrahlen durch Polarisation vorgestellt , deren Anwendbarkeit für metallische Objekte experimentell verifziert, und eine Erweiterung auf eine simultane Aufnahme mit zwei Kameras untersucht.


Diplomarbeit als pdf-Datei

html+JavaScript Präsentation